Alles versandkostenfrei, außer Lernmaterialien unter 25€

Examenstreffer Zivilrecht 1. Examen, Baden-Württemberg, September 2018

Zivilrecht, 1. Examen, Baden-Württemberg, Termin September 2018, Klausur ZR I

Die ZR I Klausur bestand aus zwei Teilen. Dem ersten Teil war eine, dem zweiten Teil waren vier Fragen zugeordnet. Der ersten Frage lag im Kern das Urteil des BGH vom 11.11.2014, X ZR 32/14 zugrunde, welches den verdeckten Kalkulationsirrtum behandelt. Diese Entscheidung steht in den Examenskursunterlagen im BGB AT auf der Übersichtsseite zum verdeckten Kalkulationsirrtum als herausgehobenes Sonderproblem mit ausführlicher Erklärung. Die BGH-Entscheidung betrifft den Fiskus als öffentlichen Auftraggeber. Die Erläuterungen in den Kursunterlagen weisen deutlich darauf hin, dass die Grundsätze nicht auf private Auftraggeber übertragbar sind. In der Buchhandlungsversion des Buches Crashkurs Zivilrecht wird sie auf Seite 124, in der Kursversion auf Seite 142 dargestellt. Im Großskript Soltner, Schuldrecht AT befindet sich in der Randnummer 376 eine ausführliche Auseinandersetzung mit der Entscheidung.

Die Fragen 2 bis 5 aus dem zweiten Teil betrafen das neutrale Geschäft des Minderjährigen, wie es in den Kursunterlagen im Fall „Ein Klavier, ein Klavier“ und im Klausurenkurs im Fall „Marke“ dargestellt wird.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.